Beiträge

Wie lauten die Urlaubspläne der Deutschen im aktuellen Jahr und welche Erwartungen haben sie an die Reisebranche? Diesen Fragen ging der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR), der Interessensverband der digitalen Reiseindustrie, im Rahmen von zwei Studien nach. Die Ergebnisse stehen am Montag, den 7. März 2022, ab 10.30 Uhr mit den „VIR Daten + Fakten zum Online-Reisemarkt 2022“ auf der Website www.v-i-r.de zum Download bereit. Auch eine Kurzversion mit den wichtigsten Erkenntnissen der beiden Studien ist dann online abrufbar.

Der VIR sagt aufgrund der Kriegsgeschehnisse in der Ukraine seine für kommenden Montag geplante Pressekonferenz zu aktuellen Reise-Studien ab.

Auf der digitalen VIR Pressekonferenz am 7. März 2022 präsentieren wir Ihnen die neuesten Kennzahlen zum digitalen Reisemarkt.

Auf der digitalen VIR Pressekonferenz am 8. März 2021 präsentieren wir Ihnen die neuesten Kennzahlen zum digitalen Reisemarkt.

Die Deutschen schmieden auch in der Corona-Krise Reisepläne: Wie eine Sonderstudie der Forschungs-gemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) im Auftrag des VIR und zahlreichen anderen Touristikunternehmen zeigt, ist die Urlaubslust in der Bevölkerung groß.

Daten&Fakten2020

Auf der VIR Pressekonferenz am 4. März 2020 präsentieren wir Ihnen die neuesten Kennzahlen zum digitalen Reisemarkt.

Kurztrips haben weiter Auftrieb: Das ist das Ergebnis einer Erhebung durch den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) und die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR).

VIR Daten & Fakten 2018 Foto Cover

Die Chancen der Digitalisierung nutzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Diesen Appell richtete Verbandschef Michael Buller auf dem heutigen „Online Summit 2018“ des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) der ITB Berlin an alle Marktteilnehmer.

Clipping Juli 2017 Bild

Der VIR unterstützt Journalisten regelmäßig bei der Recherche rund um Themen der digitalen Touristik. Eine kleine Auswahl an Presseartikeln von März – Mai 2017 haben wir hier für Sie zusammengefasst.