Beiträge

Juvigo Beitragsbild

Juvigo – 8 Monate nach dem Sieg des VIR “Sprungbrett”

Juvigo, der „Sprungbrett“-Gewinner 2017 ist ein Buchungsportal für betreute Kinder-, Jugend- und Sprachreisen. Juvigo macht einen zutiefst regional fragmentierten Markt transparent. Für Kinder, Jugendliche und Eltern wird das Vergleichen und Buchen von Feriencamps stark vereinfacht.

Foto Pressemeldung Sommerbuchungen 2018

VIR präsentiert Top-10-Ziele für bisherige Sommerbuchungen

Antalya und Punta Cana ganz oben auf dem Siegertreppchen: Dies gilt für die bisherigen Online-Sommerbuchungen deutscher Urlauber, wie der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ermittelt hat.

Neues aus der Welt der Travel Start-ups

Ein Branchensegment in Bewegung: Start-ups haben sich zu einem maßgeblichen Motor der digitalen Reise-Industrie entwickelt. Auch der VIR hat in den vergangenen Monaten einen regen Zulauf von Unternehmen aus diesem Segment verzeichnet.

Drei auf einen Streich: VIR begrüßt neue Start-up Mitglieder

Noch mehr frischer Wind im VIR: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) begrüßt erneut drei neue Mitglieder aus dem Segment der Travel Start-ups. Der rege Zulauf ist unter anderem ein Resultat der neuen Struktur, die zu Beginn des Jahres eingeführt wurde und den Newcomern der Branche besonders gute Konditionen ermöglicht.

Off- und Onliner ticken komplett unterschiedlich

In einem Ausschuss, in dem ich vertreten bin, hörte ich neulich einen Vortrag. Darin ging es darum, dass es in den jüngsten Jahren einen deutlichen Rückgang an Auszubildenden in dieser Branche gab und die Nachfrage unter der Anzahl der Lehrstellen lag. Eine Ursache: Immer mehr junge Menschen studieren – der Nachwuchs für die klassische Ausbildung geht zurück.

Logo neue Start-ups November 2017

Sechs Neue im Verband

Noch mehr frischer Wind im VIR: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) begrüßt erneut sechs neue Mitglieder aus dem Segment der Travel Start-ups. Der rege Zulauf ist unter anderem ein Resultat der neuen Struktur, die zu Beginn des Jahres eingeführt wurde und den Newcomern der Branche besonders gute Konditionen ermöglicht.

Fotolia Business

Politische Forderungen des VIR

Die Touristik-Branche setzte bereits in den frühen Phasen des globalen Internetaufschwungs die abstrakten technischen Möglichkeiten der Digitalität in konkrete Vorteile für die Verbraucherinnen und Verbraucher um. Reisende konnten fortan in Eigenregie das Angebot an Flügen, Hotels, Mietwagen, Ferienwohnungen, Last-Minute-Reisen, Pauschalreisen sowie Kreuzfahrten gezielt durchsuchen, Preise vergleichen, individuelle Urlaubspakete zusammenstellen und diese am Ende auch völlig selbstständig buchen.

AER Logo Website

VIR hebt mit AERTiCKET ab

München, 13. November 2017 – AERTiCKET bereichert VIR: Der Ticketgroßhändler ist das neueste Mitglied im Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR). Mit derzeit rund 450 Mitarbeitern an 20 internationalen Standorten ist das Unternehmen einer der größten Anbieter seiner Art weltweit. Im Verband wird AERTiCKET künftig das Cluster der Service und Travel Technology Provider ergänzen.

Foto Michael Buller

Tourismus over?

Das neue Wort des Tourismusjahres 2017 ist nicht – wie man es vielleicht erwarten würde – Terrorismus, sondern „Overtourismus“. Aus Städten wie Palma, Barcelona oder Venedig hört man schon länger Stimmen gegen den Tourismus und es gab sogar schon Bilder von Wänden, auf denen „Tourist Go Home“ stand.

Reise de Logo Website

Reise.de neu im VIR

München, 8. November 2017 – VIR begrüßt Neuzugang: Reise.de ist das jüngste Mitglied im Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) und erweitert das Cluster OTA (Online Travel Agency). Das Online-Reisebüro wurde erst im Juli 2017 von Triplemind übernommen und ist somit neben TravelScout24 und Billigweg.de das neueste Portal im Portfolio. Das Online-Reisebüro legt insbesondere Wert auf die fachliche Beratung seiner Kunden.