Bei der TIC & VIR Travel Start-up Night in Köln hatten wieder vier spannende Travel Start-ups die Möglichkeit, vor einem interessierten Publikum zu pitchen und dieses von ihrem Konzept zu überzeugen.

Bei der TIC & VIR Travel Start-up Night in Zürich hatten wieder vier spannende Travel Start-ups die Möglichkeit, vor einem interessierten Publikum zu pitchen und dieses von ihrem Konzept zu überzeugen.

Am Dienstag, den 17. August 2021, um 18.00 Uhr lädt das Team von Howzat Ennea zu einem Webinar für ihre erste Fundraising MasterClass ein.

Am Dienstag, den 27. Juli 2021, um 10:00 Uhr lädt das Forschungsteam ReiseZukunft zur Impulsveranstaltung rund um das Thema Reisehändlertätigkeit und dessen Chancen und Risiken ein.

CMtrend 2019

Der Gemeinschaftsstand „CMTrend“ auf der CMT 2022 bietet den teilnehmenden Travel Start-ups die optimale Gelegenheit, direkte Rückmeldung von potenziellen Kunden zum Produkt zu erhalten und Kooperationen mit anderen Ausstellern zu schließen.

Die Suche nach DEM „Travel Start-up 2021“ geht weiter am 7. September 2021 bei billiger-mietwagen.de in Köln!

Die Suche nach DEM „Travel Start-up 2021“ geht weiter am 30. August 2021 in Zürich!

Bei der VIR & TIC Travel Start-up Night in Salzburg trafen sich auf der salz12 kompakt zahlreiche Neugierige, um fünf gänzlich unterschiedliche Travel Start-ups pitchen zu sehen.

Bei der zweiten virtuellen VIR & TIC Travel Start-up Night 2021 hatten wieder fünf Unternehmen die Möglichkeit vor laufender Kamera zu pitchen. Eine bunte Mischung aus Gästen etablierter Unternehmen sowie Start-ups waren der Einladung gefolgt, um auch in dieser besonderen Situation wieder einen spannenden Abend mit interessanten Start-up Pitches zu erleben.

„Der Optimismus ist in die Branche zurückgekehrt“: So fasste Michael Buller, Vorstand des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR), die aktuelle Stimmungslage in der Reiseindustrie auf den 10. „VIR Online Innovationstagen“ zusammen, die erstmals rein virtuell in Kooperation mit der ITB Berlin auf der Plattform ITB Berlin NOW stattfanden. Zahlreiche Branchenvertreter, aber auch Gastredner aus dem Ausland sowie Vertreter des Tourismusausschusses des Bundestages, diskutierten einen Tag lang über die Auswirkungen der Corona-Pandemie speziell für touristische Unternehmen, aber auch über die Chancen und Herausforderungen der kommenden Jahre.