Der VIR Jahresrückblick 2023

Wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr für den VIR dem Ende zu. Wir möchten hier noch einmal unsere Erlebnisse und Erfolge mit Ihnen Revue passieren lassen. Die Highlights finden Sie hier im VIR Jahresrückblick 2023:  

Events

Die virtuelle VIR Mitgliederversammlung 2023

VIR Mitgliederversammlung 2023

Im Zuge der VIR Mitgliederversammlung Ende November, die auch in diesem Jahr wieder in digitaler Form stattfand, stellte das Team einen Jahresrückblick und ihren umfangreichen Tätigkeitsbericht 2023 vor.

Neben der Vorstellung der internen Veränderungen, der durchgeführten online und offline Events, der Marktforschungstätigkeiten, dem politischen Engagement, der PR-Arbeit, der Hochschulkooperationen sowie den Initiativen innerhalb des VIR fand in diesem Jahr auch die Wahl des Präsidiums statt. Neu im Präsidium ist Lars Seinschedt, Geschäftsführer der neusta GmbH, als stellvertretender Vorsitzender im Cluster “Service & Travel Technology Provider”. Jörg Hauschild übernimmt in diesem Cluster  die Rolle des Vorsitzenden. Im Cluster der “Online Travel Agencies” wurden Solveig Mayer als Vorsitzende und Michael Sattel als stellvertretender Vorsitzender erneut gewählt und auch Gereon Kahn, Vorsitzender, und Lara Ochsenfeld, stellvertretende  Vorsitzende, bleiben Ihrer Rolle im Cluster “Supplier & Tour Operator” treu. 

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für das tatkräftige Engagement unseres Präsidiums bedanken und zur Wahl bzw. Wiederwahl gratulieren! Wir freuen uns auch in den kommenden Jahre auf eine tolle Zusammenarbeit und einen intensiven Austausch mit euch allen.

Hier erfahren Sie mehr zur Mitgliederversammlung und Präsidiumswahl.

Travel Start-up Nights 2023

Start-up Night Finale 2023Die Travel Industry Club (TIC) & Verband Internet Reisevertrieb (VIR) Travel Start-up Nights waren auch 2023 wieder ein großer Erfolg. In diesem Jahr konnten wieder alle Vorrunden vor Ort stattfinden. In Stuttgart waren wir Anfang des Jahres auf der CMT zu Gast, in Köln wurden wir zur zweiten Start-up Night von FLOYT Mobility empfangen. Auf dem TalkTourism in München am 15. Juni fand die dritte Start-up Night des Jahres statt. Den Abschluss im November machte in diesem Jahr Zürich, wo wir bei Hotelplan & Chain4Travel vor Ort waren.

Die Sieger jeder Stadt sowie die besten Zweitplatzierten aller Abende zogen in das große Finale am Ende des Jahres in München bei TVG München ein. Insgesamt waren beim Finale am 7. Dezember 2023 daher sechs Finalisten aus Deutschland & der Schweiz, die den Abend sehr spannend gestalteten. Ihr Pitch-Deck vorstellen durften: avanera, AlpacaCamping, AOYO Audioguides, OneGuide, UrbanMonkeys und wependio.

Das Rennen als „Travel Start-up 2023“ machte Avanera mit einer neu entwickelten Software, die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in allen Bereichen eines Hotels vereint und messbar macht. Mit Hilfe der Software soll der Ressourcenverbrauch im Hotel besser gesteuert sowie effizienter und nachhaltiger gestaltet werden. Avanera unterstützt das Hotel während des gesamten Prozesses, von der Status Quo Bestimmung und Analyse bis hin zur Durchführung der hotelspezifischen Maßnahmen. Die Software bietet außerdem die Möglichkeit, alle relevanten Daten an einem Ort übersichtlich und strukturiert zur Verfügung zu haben.

Auf Platz zwei landete Wependio mit seiner All-in-one AI-Travel-App, über die schon jetzt über zwei Millionen Unterkünfte und Erlebnisse buchbar sind. Knapp dahinter landete die Sharing Economy Plattform Alpaca Camping auf Platz drei. Das junge Unternehmen konnte bislang bereits über 100.000 Übernachtungen auf besonderen und naturnahen Camping-Stellplätzen vermitteln.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist das Vernetzen junger Gründerinnen und Gründer mit etablierten TouristikerInnen, InvestorInnen und anderen Start-ups. Die BesucherInnen der TIC & VIR Travel Start-up Nights sind immer bunt gemischt und bleiben auf dem neuesten Stand der Travel-Branche und erfahren aus erster Hand welche Innovationen der Markt hervorbringt. Mehr über das Format erfahren Sie hier.

Ein Rückblick auf das Travel Start-up Night Finale 2023 in München gibt es hier.

Das VIR Austauschmeeting in Bremen

Wir freuen uns, dass auch im Jahr 2023 vom 9. – 11. Oktober wieder das jährliche VIR-Austauschmeeting stattfinden konnte. Unser Gastgeber in diesem Jahr war das VIR-Mitglied team neusta in Bremen. 

Austauschmeeting 2023 in Bremen - VIR MitgliederDas Austauschmeeting begann am Abend mit einem Get-together in der Kochschule Genuss Event und einer kulinarischen Rundreise. Gesponsort wurde das Event vom VIR-Mitglied Journaway, welches die Verbandsmitglieder in Form von besonderen Menügängen durch Teile Ihres umfassenden Reiseangebots führten.

Nach dem ersten Networking-Abend startete das Austauschmeeting offiziell am 10. Oktober mit einer aus gesundheitlichen Gründen leider nur virtuellen Begrüßung von Verbandsvorstand Michael Buller und der Geschäftsstellenleiterin Jaqueline Petzinger sowie Gastgeber Lars Seinschedt. Den Einstieg in das fachliche Programm machte das Team neusta aerospace mit einem höchst spannenden Vortrag über die Skywise Editor App – einer aktuellen Airbus Initiative. Weiter ging es mit einem Impuls-Vortrag von Dejana Dedos von Journaway zu “new wow statt new work –Mentorship-Modell & hidden CEO”. Im Anschluss daran  folgte eine VIR search4talents Initiative gemeinsam mit der Hochschule Bremen. Professorin Claudia Freimuth stellte in diesem Zuge auch die Learners Company vor. Nach einer kleinen Mittagspause begann der Design Thinking Workshop gemeinsam mit Mastercard zum Thema „data driven insights for better tourism business development“.

Am Nachmittag stand der Busshuttle vor dem Event Schuppen bereit, um die VIR Mitglieder zum Airbus Werk an den Bremer Flughafen zu fahren. Hier gab es eine Führung durchs Werk. Zum Tagesausklang fand sich die Truppe im mediterranen Restaurant ELISA in der Überseestadt ein. Das drei Gänge-Menü wurde gesponsert von unserem neuen VIR-Mitglied .BOSYS.

Tag drei und damit der letzte Tag in Bremen startete mit einem Vortrag von Michael Nisnik von neusta data intelligence zur Wallet von Chain4Travel. Nach einer kurzen Kaffee-Pause folgte das Statusupdate von KlimaLink. Den Abschluss machte VIR Beirat Prof. Dr. Hans-Josef Vogel von ADVANT Beiten mit dem beliebten Format “Hanjos juristische Stunde”.

Nach einem abschließenden Fazit vom VIR Präsidium endete ein erfolgreiches und spannendes Austauschmeeting in Bremen!

Einen ausführlichen Rückblick auf das Austauschmeeting finden Sie hier.

Talk Tourism #3 in München

Am 14. und 15. Juni veranstaltete der VIR gemeinsam mit Saint Elmo‘s Tourismusmarketing und PROJECT M Strategieberatung im Münchner House of Communications der Serviceplan Group den Talk Tourism #3. Bei diesem Branchenevent ging es um aktuelle Tourismustrends sowie Konzepte für die Zukunftsgestaltung der Tourismusbranche. Der Talk Tourism ist die erste Tourismusveranstaltung, die sich sowohl an die Inbound- als auch an die Outbound-Industrie richtet und den Austausch untereinander fördert.

Am ersten Tag des Talk Tourism ging es um die Themen Zeitgeist, Sportsgeist, Technologie und Politik. Den Auftakt des Events bildete der Vortrag von Kirstine Fratz, Deutschlands erster Zeitgeist-Forscherin. In ihrer Keynote erläuterte sie, wie Zeitgeist entsteht und wie dieser unser Denken, Handeln und Fühlen verändert und gestaltet. In der anschließenden Session „KI im Tourismus – unterschiedliche Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten“ sprachen Vertreterinnen und Vertreter vom Institut CentourisDialogShiftADVANT BeitenIBM und Adigi über die Bedeutung von KI im Allgemeinen und speziell ChatGPT für den Tourismus. Um AI beziehungsweise KI ging es auch im Beitrag von Saint Elmo’s. Weitere Vorträge zu den Themen Zielgruppe und deren Erreichbarkeit inklusive Podiumsdiskussion, sowie Buchungs- und Reiseverhalten folgten am Nachmittag. Unter dem Titel „Wie hast Du das gemacht?“ gaben die Gründer von NeedNect SolutionsJuvigoLohospoSleeperoNeue Höfe und Vorarlberg-Bodensee Tourismus Einblicke in ihre Gründungsgeschichte und lieferten Tipps für alldiejenigen, die mit einem neuen Unternehmen durchstarten wollen.

Am Abend des ersten Tages sprach der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf dem Talk Tourism. In seiner Rede betonte er die große Bedeutung des Wirtschaftszweiges für Deutschland.

Auch der zweite Veranstaltungstag von Talk Tourism bot den Gästen ein breites Spektrum an tourismusrelevanten Themen. An diesem Tag standen die Themen KI, Big Data, Blockchain und neue Arbeitsformen im Mittelpunkt. Wie können Markenverantwortliche die Identität von Orten erlebbar machen? – Diese Frage stellten sich das Stadtmarketing Austria und PROJECT M gleich zu Beginn des Tages. Im Anschluss demonstrierte Teejit, wie KI für Moderation eingesetzt werden kann. Vertreter der ISO Travel Solutions und der Hochschule München sprachen über die Einsatzmöglichkeiten der Blockhain-Technologie in der Touristik und Saint Elmo’s Tourismusmarketing zeigte zusammen mit thaltegos, welches Potenzial Big Data hat. Es folgte eine Diskussionsrunde mit CoworkationALPSWERK1 und cloopio über entgrenzte, digitale und ortsunabhängige Arbeitsformen.

Am Abend fand im Rahmen des Formats Travel Start-up Nights vom VIR und dem Travel Industry Club (TIC) die dritte Start-up Night des Jahres statt. Hier stellten sich fünf Start-ups vor.

Mehr zum Talk Tourism #3 in München finden Sie hier.

Erste VIR Start-up Week

Start-up Week 2023 in Thüringen - VIR EventIm Februar startete die erste Start-up Week des VIR in Kooperation mit dem Coworking Eichsfeld e.V. im Rahmen des Förderprojekts Up.Thüringen im Heilbad Heiligenstadt in Thüringen. Das Angebot wurde von 14 jungen Unternehmen aus der Touristik genutzt. Mit dabei waren unter anderem DynAmazeelysiumfanzsocialbnb und die HolisticHotelGroup. Sie tauschten sich auf Einladung des Coworking Eichsfeld e.V. über ihre bisher gesammelten unternehmerischen Erfahrungen aus und teilten Pläne für die weitere individuelle betriebliche Zukunft.

Die Woche war gefüllt mit interessanten Vorträgen und Workshops zu verschiedenen Themen, wie Finanzen, Destinationen, Blockchain und KI. Natürlich durften auch Diskussionsrunden an der einen oder anderen Stelle nicht fehlen. Auch ein Ausflug in die Region wurde gemeinsam unternommen. Ein Nachmittag wurde auf der Burg Scharfenstein verbracht, wo sich Hotel, Restaurant, Whiskywelt, Brautmodenboutique und Veranstaltungslocation in einem einzigartigen Konzept ideal ergänzen.

Das Format der Start-up Week soll in den kommenden Jahren zum festen Eventformat beim VIR werden.

Mehr zur ersten VIR Start-up Week finden Sie hier.

ITB Berlin 2023

Im März fand nach drei Jahren zum ersten Mal nach der Pandemie erneut die ITB in Berlin statt. Auch der VIR war wieder vor Ort mit dabei. Dieses Jahr zwar ohne eigenen Stand, doch trotzdem mit einem vollen Terminplan. Neben diversen Meetings und Veranstaltungen wurden auch zwei VIR Rundtouren auf der Messe veranstaltet. Auch viele VIR Mitglieder waren mit eigenen Ständen vor Ort.

Zum ersten Mal bot der VIR in diesem Jahr eine Travel Start-up Tour an. Etablierte Touristiker sowie weitere interessierte TeilnehmerInnen erhielten auf der ITB Berlin die Möglichkeit bei spannenden Newcomern der Tourismusbranche einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Auf der VIR Start-up Tour auf der ITB 2023Tour stellten sich sechs verschiedene Start-ups vor und gaben Einblicke in ihre Geschäftsidee. An jedem Stand wurden Erfahrungen ausgetauscht, Fragen beantwortet und über aktuelle Branchenentwicklungen gesprochen. Sowohl Hotellerie forcierte Unternehmen, Freizeitanbieter, wie auch Traveltech Start-ups waren Teil der Tour. Mit dabei waren AdigiSocialbnbSmartGuideNeedNect SolutionsMARA und fanz.

Um sowohl Studierenden als auch Unternehmen die Kontaktaufnahme zueinander zu erleichtern, gibt es unsere Hochschulinitiative search4talents. Dazu wurde auch dieses Jahr erneut eine Unternehmenstouren auf der ITB Berlin durchgeführt. Dabei besuchten wir verschiedenen Messestände unserer Mitgliedsunternehmen gemeinsam mit den rund 20 Studierenden unserer Hochschulkooperationspartner aus ganz Deutschland. Besucht wurde GIATAHanseMerkurSchauinsland ReisenWilde & Partner und traffics. Somit wurde den Studierenden eine bunte Vielfalt an touristischen Unternehmen von Traveltec, über Versicherer bis Reiseunternehmen gezeigt.

Weiteres zur unserem ITB Aufenthalt 2023 finden Sie hier.

Search4Talents Unternehmenstour in Berlin

Um Tourismusstudenten die Möglichkeit zu geben mit Unternehmen und AnsprechpartnerInnen in der Touristik in Kontakt zu treten, veranstalteten wir dieses Jahr am 27. Oktober erneut eine search4talents-Unternehmenstour zusammen mit Juvigo in Berlin. Mit einer Gruppe StudSearch4talents-Tour VIR bei Juvigoierender von Hochschulen überall in Deutschland und in verschiedenen Phasen des Studiums ging es zu Fuß und mit der U-Bahn zu fünf ganz verschiedenen touristischen Unternehmen.

Mit dabei waren dieses Jahr traffics, PiNCAMP by ADAC, AERTiCKET, Ventura TRAVEL, und Juvigo. Alle fünf Unternehmen stellten sich auf Ihre Art bei den Studierenden vor. Die Themenschwerpunkte waren unter anderem Unternehmenswerte, Nachhaltigkeit und Einstiegsmöglichkeiten. Für leckere Snacks und Getränke war immer gesorgt. Die Studierenden konnten an diesem Tag einen sehr guten Eindruck von der Vielseitigkeit des Tourismus bekommen und noch dazu wertvolle Ansprechpartner, an die sie sich auch in Zukunft wenden können.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden und alle Unternehmen, besonders an Juvigo, die das ganze mit auf die Beine gestellt haben!

Hier erfahren Sie mehr zur search4talents Unternehmenstour 2023 in Berlin.

Weitere Events

Projekte

Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV)

Aktionsbündnis Tourismusvielfalt LogoDer VIR ist Gründungsmitglied des Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV). Das Bündnis ist ein Zusammenschluss zahlreicher Verbände, die alle Bereiche der vielfältigen Tourismuswirtschaft vertreten. Tourismus kann nur im Zusammenwirken dieser Vielfalt funktionieren. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Touristik als Gesamtheit zu erhalten, und die gerechte Förderung für jeden Marktteilnehmer in der Branche zu erreichen, um damit das Netzwerk als Einheit auch zukünftig sicherzustellen. Wir treten daher als Verbund gemeinsam und mit einer Stimme auf, vor allem hinsichtlich politischer Forderungen. Im Jahr 2022 wurden über 10 Stellungnahmen veröffentlicht. Mehr über die Tätigkeiten des ATV erfahren Sie hier.

#Reisesehnsucht ATV Social-Media-Kampagne

Da das Reisen von Sehnsucht lebt, hat das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV) im Juni eine Social-Media-Kampagne gestartet. Unternehmen und Verbände der Branche waren aufgerufen, ihr individuelles Sehnsuchtsmotiv auf Facebook und Instagram zu posten und mit dem Hashtag #reisesehnsucht zu verbinden. Neben dem VIR unterstützten den ATV auch der asr Bundesverband e.V., der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (bdo)HSMA Deutschland e.V., die Lohospo GmbH, sowie die TripLegend – Travel the World GmbH. Gemeinsames Ziel war es, Sehnsuchtsorte zu zeigen, positive Urlaubsgefühle zu verbreiten und damit die Reiselust zu fördern und flächendeckend sichtbar zu machen.

Mehr zur Kampagne finden Sie hier.

Deutscher Reisesicherungsfonds GmbH (DRSF)

Deutscher Reisesicherungsfonds LogoDer VIR ist Mitgesellschafter der Deutschen Reisesicherungsfonds GmbH (DRSF). Am 1. November 2021 fand ein Systemwechsel bei der Insolvenzabsicherung von Reiseanbietern statt. Reiseanbieter mit einem Umsatz von über 10 Mio. EUR sind nun gesetzlich zur Absicherung beim DRSF verpflichtet. Kleinere Anbieter können sich auch bei einer Versicherung oder einem Kreditinstitut absichern. Alle Informationen zum DRSF finden Sie hier

KlimaLink

Der VIR ist Mitglied des KlimaLink e.V., welcher im Oktober 2022 KlimaLink Kooperationspartner des VIRvon der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. und dem Deutschen Reiseverband DRV gegründet wurde. Das Ziel des Vereins ist es den Klimafußabdruck von Reisen mit einheitlichen Berechnungsmethoden durch eine One-Stop-Plattform sichtbar zu machen. Es lassen sich An- und Abreise mit Flug, Bus und Bahn vergleichen, sowie verschiedene Unterkünfte, Mietwagenkategorien und später auch Aktivitätsangebote vor Ort. Verbraucher/-innen soll dadurch eine klimabewusstere Reiseentscheidungen ermöglicht werden.

Validator im Camino Mainnet von Chain4Travel

Seit dem 22. Juni 2023 ist der VIR ein aktiver Validator Validator im Camino Mainnet - VIR Projectsim Camino Mainnet von Chain4Travel. Er ist bereits im Genesis-Block, dem allerersten Block in einer Blockchain, und damit eines der ersten Mitglieder Community aus der Tourismusindustrie. Maßgeblich bei der Implementierung von Hard- und Software unterstützt hat den Verband der Digitalexperte Team Neusta. Mit dem Camino Mainnet sorgte Blockchain-Experte Chain4Travel als erstes Unternehmen für eine entsprechende Integration von Akteuren der Tourismus-Branche in die Technologie.

Lab “Reisezukunft“

Vergangene Entwicklungen, wie z.B. die Coronapandemie, haben gezeigt, wie anfällig die der Tourismussektor sein kann. Das Projekt ReiseZLogo des Projekts ukunft soll Erkenntnisse liefern, wie sich Unternehmen der Branche durch Digitalisierung, Schaffung neuer Angebotsformen, Serviceinnovationen oder innovative Geschäftsmodelle zukunftsfähig aufstellen können. Durch wissenschaftliche und experimentelle Anwendungsforschung sollen primär klein- und mittelständische Unternehmen der bayerischen Reisevertriebsbranche unterstützt werden, um deren Zukunftsfähigkeit zu sichern. Die Projektsteuerungsgruppe verfolgt dabei 4 Zielsetzungen.

Projektpartner #WirmachenUrlaub Imagekampagne

Im Januar wurde die Tourismuskampagne “Wir machen UrlaubImagekampagne der bayerischen Tourismuswirtschaft” der bayerischen Tourismuswirtschaft gelauncht. Die Kampagne ist eine Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Bayern Tourismus Marketing GmbH und des Bayerischen Zentrums für Tourismus und wird von der gesamten Breite der bayerischen Tourismuswirtschaft unterstützt. Weitere 17 ProjektpartnerInnen beteiligen sich daran. Die Kampagne soll die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor mit Bildern von Mitarbeitern der Tourismusbranche, die mit Freude in ihrem Beruf arbeiten, verdeutlichen. Der Fokus liegt auf den positiven Aspekten des Tourismus und dient außerdem dazu, dem Arbeitskräftemangel in der Branche entgegenzuwirken. Wir freuen uns, dass es zu einer Fortsetzung der Kampagne kommt!

Politik und Presse

Politische Stellungnahmen und Veranstaltungen

Als Verband spielen für uns politische Themen eine große Rolle in unserer täglichen Arbeit. Im vergangenen Jahr reichten wir wieder zahlreiche Stellungnahmen ein. Insbesondere beschäftigten wir uns im Jahr 2023 mit den Themen Nationale Plattform für Tourismus, Fachkräfteeinwanderung, Payment Service Regulation, GWB 11 & 12, TOMS, DAC7, Mobilitätsdatengesetz, E-Rechnung und insbesondere die Pauschalreiserichtlinie.

Unsere Stellungnahmen finden Sie hier. In allen juristischen Belangen freuen wir uns, dass wir mit der Rechtsanwaltskanzlei ADVANT Beiten einen kompetenten Partner an der Seite haben und unseren Mitgliedern aktuelle Rechtssprechungen zugänglich machen können.

Als Teil des Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV) können wir viele politische Themen aufgreifen und uns gemeinsam Gehör verschaffen.

Treffen & Anhörungen mit der Politik

Über uns

Unser Präsidium

Ein ganz großes Dankeschön geht an unser Präsidium bestehend aus den Cluster-Vorsitzenden. Eure ehrenamtliche Unterstützung schätzen wir sehr!

Solveig Mayer – Vorsitzende Cluster Online Travel Agencies

Michael Sattel – stellv. Vorsitzender Cluster Online Travel Agencies

Gereon Krahn – Vorsitzender Cluster Supplier & Tour Operator

Lara Ochsenfeld – stellv. Vorsitzende Cluster Supplier & Tour Operator

Jörg Hauschild – Vorsitzender Cluster Service & Travel Technology Provider

Lars Seinschedt – stellv. Vorsitzender Cluster Service & Travel Technology Provider

Unser Beirat

Außerdem bedanken wir uns bei unserem Beirat, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht:

Michael Faber (Expertenbeirat für Social Media)

Thomas Helbing (Expertenbeirat für Technologie)

Boris Raoul (Expertenbeirat für Mitglieder)

Dr. Dominik Rossmann (Expertenbeirat für Marktforschung)

Prof. Dr. Hans-Josef Vogel (Expertenbeirat für Rechtliches)

Thomas Wilde (Expertenbeirat für Public Relations)

Unser Team

Dieses Jahr ist ein neues Team-Mitglied im VIR hinzugekommen: Lisa Herrlich unterstützt uns seit Oktober als Werkstudentin.

Fotos aus 2023:

Kleiner Ausblick auf 2024

Die erfolgreiche Serie der Travel Start-up Nights geht auch 2023 in die nächste Runde. Die erste TIC & VIR Travel Start-up Night findet am 18. Januar 2024 auf der CMTrend Messe Stuttgart statt. Hier gibt es alle aktuellen Infos.

Das neue Jahr startet direkt mit einem spannenden Event zum Thema Blockchain. Vom 26. bis 28. Januar findet das DevWeekend bei FTI in München statt. Bereits im Dezember starten für alle, die sich angemeldet haben, erste Onboardings.

Auch in 2024 veröffentlichen wir wieder unsere VIR Daten & Fakten zum Online-Reisemarkt. Am 1. März 2024 wird unsere Pressekonferenz online stattfinden. Die Daten & Fakten widmen sich den Entwicklungen rund um die Urlaubsnachfrage, das Informations- und Buchungsverhalten sowie Präferenzen für Urlaubsarten und Reiseziele der Deutschen Urlauber.

Im kommenden Jahr sind die VIR Innovationstage nach einjähriger Pause zurück und das in einem ganz neuen Format in einer ganz neuen Location in Berlin. Das Event findet am 18. und 19. Juni mit einem spannenden und vielfältigen Programm statt.

Unsere erste VIR Start-up Week dieses Jahr in Thüringen war ein großer Erfolg. Aus diesem Grund planen wir auch im kommenden Jahr eine Start-up Week, um jungen Unternehmen die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken zu geben.

Im neuen Jahr wollen wir unsere VIR Steuerungsgruppen zu den Themen Nachhaltigkeit, Cybersecurity & Politik etablieren und weiter ausbauen. Zusätzlich zu den virtuellen Treffen sollen auch persönliche Treffen stattfinden.

Abonnieren Sie den monatlich erscheinenden VIR-Newsletter!

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.