Was macht eigentlich ...

… das Travel Start-up Fairaway?

Logo Fairaway

Ein Interview mit Yvonne Küpper, Marketing Managerin bei Fairaway

Könnt Ihr die Geschäftsidee von Eurem Start-up kurz beschreiben?

Nepal Fairaway

Fairaway bietet maßgeschneiderte Fernreisen nach Asien, Afrika und Mittel-und Südamerika an. Dabei verbinden wir auf unserer Online-Plattform Reisende direkt mit lokalen, kleinen Reiseagenturen des jeweiligen Landes. Diese Reiseexperten reisen selbst leidenschaftlich gerne und sind Deutsche oder Europäer, die schon seit Jahren im jeweiligen Land wohnen, oder Einheimische. Dadurch, dass sie das Land so gut kennen, erstellen sie zu 100% maßgeschneiderte Rundreisen abseits der abgetretenen Touristenpfade. Die Reisenden übernachten in kleinen, familiengeführten Unterkünften und haben direkten Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Uns ist wichtig, dass das Geld dort ankommt, wo es gebraucht wird. Zusätzlich gleichen wir 100% der CO2-Emissionen aus und  alle unsere Reisen basieren auf den Prinzipien der Nachhaltigkeit.

Seit wann gibt es … und wer steht hinter dem Namen?

In den Niederlanden hat alles begonnen mit der Firma Better Places im Jahr 2013. In Deutschland gibt es Fairaway nun seit April 2016. Saskia Griep und Freek ten Broeke, beide haben mehr als 13 Jahren Erfahrung in der Tourismusbranche, haben Fairaway gegründet.

Bei welcher Gelegenheit kam die Unternehmensidee?

Saskia Griep und Freek ten Broeke haben jahrelang in der Tourismusindustrie gearbeitet – was sie dabei vermisst haben? Den direkten Kontakt zu der einheimischen Bevölkerung vor Ort und einen nachhaltigen Ansatz. Vor drei Jahren haben Sie dann Better Places in den Niederlanden gestartet, getreu dem Motto „Better Places for people to live in and better places to visit“. Seit letztem Jahr ist dies nun auch in Deutschland mit der neu gegründeten Fairaway GmbH das Ziel.

Fairaway Foto

Mönche in Jakar auf dem Weg zu einem Ritual

Was zeichnet Fairaway Eurer Meinung nach aus?

Wir bieten 100 % maßgeschneiderte Rundreisen an, die von einem Reiseexperten des jeweiligen Landes organisiert werden. Diese sind deutschsprachige Europäer, die schon seit Jahren in dem Land wohnen, oder Einheimische, die die Reisenden mit Insidertipps versorgen und Touren auch abseits der bekannten Tourismuspfade organisieren. Der persönliche Kontakt zwischen den Reisenden und den Reiseexperten, die individuelle Reiseorganisation und die Sicherheit des deutschen Reisebuchungssystems, sind definitiv Gründe, weshalb Kunden mit Fairaway reisen.

Des Weiteren gleichen wir 100 % der CO2-Emissionen unserer Reisen aus. Dabei gleichen wir nicht nur die CO2-Emissionen des Landpakets aus, das man bei Fairaway buchen kann, sondern auch die Flüge, die nicht über Fairaway buchbar sind. Darüber hinaus wollen wir sicherstellen, dass spätere Generationen auch noch reisen und die Welt sehen können, wie wir sie jetzt erleben. Deshalb besteht unser Ansatz im verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus. Unsere Reiseexperten arbeiten nach den Richtlinien von Travelife, einem Zertifikat für Nachhaltigkeit. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass die Transportwege, die Unterkünfte und die Aktivitäten auf einem nachhaltigen Ansatz basieren. Weder Tierattraktionen, die Folter von Tieren beinhalten, noch Aktivitäten, die eine große Umweltverschmutzung verursachen, werden auf unseren Reisen angeboten. Unsere Reiseexperten halten die CO2-Emissionen unserer Reisen so gering wie möglich.

Fairaway

Das Team von Fairaway

Wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe besteht aus erfahrenen Reisenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die selbst schon viel gereist sind. Durch das stetig steigernde Arbeitsvolumen haben sie jedoch keine Zeit mehr, ihre Reise selbst zu organisieren und greifen hier auf Fairaway zurück.

1/3 unserer Kunden sind Familien mit älteren Kindern (12 Jahre alt und älter). Sie sind interessiert daran, das Land, die Kulturen und Leute kennenzulernen und sind bereit, ihre Komfortzone auch auf Reisen zu verlassen.

Was war bisher Euer größtes Erfolgserlebnis?

Unsere Arbeit ist dann für uns zufrieden stellend, wenn wir positives Feedback von unseren Reiseexperten und den Reisenden erhalten. Martina sagte zum Beispiel, dass ihre Ecuador-Reise eine der schönsten Urlaube war, die sie je gemacht hat. Solche Erfolgserlebnisse motivieren uns und die Reiseexperten!

Was ist der aktuelle Stand der Dinge und was plant Ihr für die nächsten Monate?

Wir möchten die Reiseindustrie verändern und die Welt zu einem besseren Ort machen. Mit unseren Reisen wollen wir die lokale Wirtschaft der Länder stärken, ein nachhaltiges Denken bei den Reisenden etablieren und den ökologischen Fußabdruck minimieren. Wir wollen es möglich machen, dass auch spätere Generationen die Orte sehen können, die wir entdecken können – auf die gleiche Art und Weise.

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
produkt