Presse

Travel Start-up Nights gehen in die nächste Runde: VIR und TIC führen beliebte Event-Reihe 2018 fort und bringen Start-ups mit den Etablierten zusammen

Start-up Night Finale

Die 3 Gewinner während des Finales zum „Travel Start-up 2017“

München, 4. Januar 2018 – Newcomer-Förderung 2018: Nach dem großen Erfolg 2017 führen der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) und der Travel Industry Club (TIC) ihre Travel Start-up Nights auch in diesem Jahr fort. Neben Köln, München, Berlin und Hamburg ist auch eine Ausgabe der Veranstaltung für die österreichische Hauptstadt Wien geplant. Am Ende des Jahres wird erneut das „Travel Start-up 2018“ gekürt. Ziel der Eventreihe ist es, Newcomer und langjährige Unternehmen der Branche in zwangloser Atmosphäre miteinander zu vernetzen.

Travel Start-ups haben im Rahmen der Events die Chance, ihre Geschäftsidee in einem Pitch vor den Gästen zu präsentieren. Der Auftakt der diesjährigen Event-Reihe findet am 6. Februar 2018 bei HRS in Köln statt. Am 24. April wird es dann eine Ausgabe beim Start-up Holidu in München geben. Berlin ist für Ende Juni geplant – Hamburg für Ende August. Newcomer, die sich für den Abend in Köln bewerben möchten, können dies noch bis 20. Januar tun – Bewerbungen für das Event in München sind bis zum 5. April möglich. Für Berlin und Hamburg endet die Frist am 5. Juni bzw. 5. August 2018. Auch Gäste können sich bereits jetzt für die Veranstaltung in Köln anmelden. Für Start-ups ist die Teilnahme an den Events kostenfrei, für Mitglieder des VIR und TIC beträgt die Teilnahmegebühr 20 Euro – Nicht-Mitglieder zahlen 50 Euro. Die Registrierung ist unter http://www.cvent.com/d/2tqs3c möglich.

„Die Start-ups sind ein echter Motor für unsere Branche und setzen wertvolle Impulse“, kommentiert VIR-Vorstand Michael Buller. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit dem TIC durch dieses Format eine Plattform für den regelmäßigen Austausch zwischen dem Nachwuchs und den Etablierten der Industrie geschaffen haben.“

Lukas Hempel Start up Finale

Lukas C. C. Hempel pitcht für Bookingkit und gewinnt den Titel „Travel Start-up 2017“

„Eine Branche ist immer nur so gut wie ihre neuesten Ideen“, fügt Dirk Bremer, Präsident des TIC hinzu. „Wir sind überaus gespannt, welche neuen Konzepte und Produkte uns in diesem Jahr bereichern werden.“

Start-ups, die sich für eine Präsentation vor dem sachkundigen Publikum interessieren, sollten ihr Geschäftsmodell in ihrer Bewerbung in einem Satz beschreiben, darlegen, welches Problem sie mit ihrer Idee lösen und in welchem Markt sie sich bewegen. Nicht zuletzt sollten sie ausführen, was sie von Mitbewerbern abhebt und was ihr USP ist.

Voraussetzung für die kostenlose Bewerbung ist zudem, dass die Unternehmen maximal drei Jahre am Markt sind und einen klaren Bezug zur Reise-Industrie aufweisen. Bewerbungen nehmen VIR und TIC unter info@v-i-r.de bzw. mail@travelindustryclub.de entgegen. Eine Zusammenfassung der Voraussetzungen finden Sie hier. 

Aus allen Einreichungen wählen die beiden Organisationen aus, welche Unternehmen sich in einem jeweils fünfminütigen Pitch dem Publikum vorstellen können. Die jeweiligen Gewinner jeder Veranstaltung sowie zwei der Zweitplatzierten kämpfen am Jahresende schließlich um den Titel des besten Start-ups.

Die Pressemeldung im pdf-Format zum Download finden Sie hier.

Eindrücke der Travel Start-up Nights 2017

Über den TIC:
Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 800 persönlichen Mitglieder sind führende Köpfe und Nachwuchstouristiker der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer „Think Tank“ der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Bei verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de.

Über den VIR:
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 70 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik.

Mitglieder des VIR sind:

Acomodeo, ACCON-RVS, Adara, airportsconnected, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, amavido, Beach-Inspector, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, bookitgreen, cabpoker, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Compensation2Go, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, DreamCheaper, ebookers.de, Expedia.de, For You Travel, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), Evaneos, Fabrik 19, Fly Money, freachly, FTI Touristik, Germania, getsteroo, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, HolidayCheck, Holidu.de, HRS, Innovation Norway, Intent Media, JobsAway, JT Touristik, Juvigo, lastminute.de, LEGOLAND Holidays, Lithodomos, meine-weltkarte.de, MisterTrip, NellesVerlag,, PayPal, Pisano Holding, Reise.de, Reveox, ruf, Sabre Travel Network, sleeperoo, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, Typisch Touristik AG, Unplanned, w3alpha, weg.de, weekenGO, Wirecard und Xamine.

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Leonhardsweg 2, 82008 Unterhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: presse@v-i-r.de, info@v-i-r.de, Internet: www.v-i-r.de

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
produkt