Presse

Die Renner der Sommerferien: VIR präsentiert die Top-Ziele bei den Online-Buchungen im deutschen Reisesommer 2017

Fotolia Foto PM Sommerbuchungen

© cppzone, Fotolia

München, 9. Oktober 2017 – Mallorca und die Dominikanische Republik sind die Reise-Spitzenreiter: Das ist das Ergebnis, das der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hinsichtlich der Online-Urlaubsbuchungen für die Sommerferien 2017 ermittelt hat. Grundlage der Daten sind Pauschal- und Last-Minute-Reisen, die deutsche Kunden für diesen Sommer über die Systeme von Traveltainment, einem der führenden Reisetechnologie-Anbieter, online gebucht haben.

Mallorca ist das Lieblings-Nahziel der Deutschen:

Unangetastet thront Palma de Mallorca bei den nahen Flugzielen an der Spitze der beliebtesten Urlaubsziele. Weiterhin unter den Top-Platzierungen rangiert die Türkische Riviera mit Antalya. An Beliebtheit zurückgewonnen hat Hurghada. Das ägyptische Badeparadies am Roten Meer liegt auf Platz 3. Gefragt waren zudem die griechischen Inseln Kreta, Rhodos und Kos. Auch die Kanaren zählen weiterhin zu den Lieblingszielen der Deutschen und finden sich unter den Top 10 der nahen Zielgebiete.

Dominikanische Republik und Vereinigte Emirate hoch im Kurs:

Auf Platz 1 bei den Fernzielen behauptet sich Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Zudem landen in dieser Sommersaison mit Abu Dhabi und Dubai gleich zwei Arabische Emirate unter den Top 3. Die weiteren Plätze belegen die Malediven, Phuket und Cancún/Mexiko.

Aufsteiger des Sommers 2017:

Neben den beliebtesten Zielen der Deutschen nahmen der VIR und Traveltainment auch die Nah- und Fernziele unter die Lupe, die bei den Buchungen im Vergleich zum Vorjahr stark zulegen konnten. Auf den kurzen Strecken haben mit Sharm el Sheik, Marsa Alam und Hurghada gleich drei ägyptische Ziele kräftig dazugewonnen, ebenso wie Zypern mit Larnaca und Marokko mit Agadir. Aufsteiger unter den Ferndestinationen sind Dubai, Jamaika sowie Kuba mit Holguín, Havanna und Varadero.

„Die Favoriten dieses Sommers waren Klassiker wie Spanien, nach wie vor die Türkei und Griechenland, aber auch die Arabischen Emirate“, kommentiert VIR-Vorstand Michael Buller die Auswertung zum Reisesommer 2017. „Zielgebiete wie Marokko und Zypern konnten ebenfalls vermehrt deutsche Urlauber für sich gewinnen. Nicht zuletzt steht Ägypten wieder hoch in der Gunst der Reisenden.“

Trend zu Urlaub zu zweit und langfristigen Buchungen:

Dass deutsche Urlauber am liebsten zu zweit verreisen, ist nicht zu übersehen. Das belegen auch die Zahlen: 62 Prozent der Reisen wurden für zwei Personen gebucht. Ebenso hat der VIR die Ausgaben pro Buchung ausgewertet. Danach haben 27 Prozent der Reisebuchungen einen Gesamtwert von 1.000 bis 1.499 Euro. Etwas weniger, nämlich 21 Prozent, wurden Reisen im Wert zwischen 1.500 und 1.999 Euro gebucht. Die durchschnittliche Reisedauer ist der aktuellen Analyse zufolge unverändert: Nach wie vor dominieren die Klassiker sieben Tage beziehungsweise acht bis 13 Tage.

Bei der Urlaubsplanung gehen die Deutschen gerne auf Nummer sicher. Laut dem VIR haben 43 Prozent für diesen Sommer mehr als elf Wochen vor Reiseantritt gebucht. „Last Minute“, also weniger als zwei Wochen vorher, entschieden sich rund 23 Prozent für eine Destination beziehungsweise Buchung. Zur Studie: Untersucht wurden über Traveltainment online gebuchte Pauschal- und Last-Minute-Reisen mit Abflügen in Deutschland im Abreisezeitraum zwischen dem  22. Juni und dem 11. September 2017.

Die Pressemeldung im pdf-Format zum Download finden Sie hier.

Über den VIR:
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 50 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik. Mitglieder des VIR sind: Acomodeo, ACCON-RVS, Adara, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, amavido, Beach-Inspector, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, DreamCheaper, ebookers.de, Expedia.de, For You Travel, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), Evaneos, Fabrik 19, FTI Touristik, Germania, getsteroo, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, HolidayCheck, Holidu.de, HRS, Innovation Norway, Intent Media, JT Touristik, Juvigo, lastminute.de, LEGOLAND Holidays, Lithodomos, meine-weltkarte.de, MisterTrip, NellesVerlag,, PayPal, Pisano Holding, Reveox, ruf, Sabre Travel Network, sleeperoo, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, Typisch Touristik AG, Unplanned, weg.de, Wirecard und Xamine.

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Leonhardsweg 2, 82008 Unterhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: presse@v-i-r.de, info@v-i-r.de, Internet: www.v-i-r.de

Pressemeldungen im Internet: Die aktuellen Pressemeldungen stehen im Internet unter www.v-i-r.deim Bereich „Presse“ zum „downloaden“ zur Verfügung. Ebenfalls ist die Aufnahme in den Presseverteiler über das Internet möglich. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie die VIR RSS-Feed.

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
produkt