Presse

Premiere beim VIR: Innovation Norway wird erstes Tourist Board außerhalb Deutschlands in der digitalen Interessenvertretung

München, den 9. Februar 2017 (w&p) – Mit Innovation Norway tritt dem Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) zum ersten Mal ein nationaler Tourismuswerber bei. Auf ihrer Website www.visitnorway.com verzeichnet die Vermarktungsorganisation des skandinavischen Landes rund 1,5 Millionen Besuche pro Monat. Mit dem neuen Mitglied unterstreicht der VIR die Ausrichtung des Verbands auf die gesamte Digital-Touristik. Erst kürzlich hatte die Organisation mit Germania die erste Airline als Mitglied begrüßt.

Innovation Norway sieht in der digitalen Vermarktung einen Schlüsselfaktor für die Marke Visit Norway und die Ziele der norwegischen Tourismuswirtschaft. In der Branche gilt die Organisation unter den Destinationsvermarktern als einer der Treiber in puncto Digital Shift und Innovationen.

„Durch die Mitgliedschaft im VIR erhoffen wir uns insbesondere den Ausbau unserer Expertise und unseres Netzwerks in der digitalen Touristik sowie zunehmende Kenntnisse der neuesten technologischen Entwicklungen“, so Manuel Kliese, Director Germany & The Netherlands bei Innovation Norway.

„Mit unserer neuen Ausrichtung sehen wir uns als Interessenverband für die gesamte Digital-Touristik“, ergänzt VIR-Vorstand Michael Buller. „Wir sind überaus stolz, mit Innovation Norway eine so innovative und im Markt präsente Destination gewonnen zu haben. Die Organisation setzt digital und technologisch maßgebliche Akzente in der Branche – umso mehr werden unsere Kollegen von der Mitgliedschaft profitieren können.“

Im prinzipiellen Ansatz von Innovation Norway sieht der VIR zudem eine große Vorreiter-Rolle, die weitere Destinationen inspirieren kann. So lobt der Verbands-Vorstand insbesondere die Tatsache, dass Norwegen die komplette Wirtschaftsförderung bündelt und die Touristik nur einen Teil der Aktivitäten darstellt. „Die Struktur von Innovation Norway ermöglicht ein außerordentlich strategisches Vorgehen in der Destinationsvermarktung“, so Michael Buller.

Über den VIR:
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut GfK-Zahlen von 2015 rund 43 Prozent des insgesamt im Internet erzielten Umsatzes ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mit ebookers.deExpedia.de, HolidayCheck, HRSlastminute.de und weg.de einige der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik.

Weitere Mitglieder des VIR sind Adara, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), FTI Touristik, Germania, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, Innovation Norway, Intent Media, JT Touristik, LEGOLAND Holidays, NellesVerlag, Passengersfriend, PayPal, Pisano Holding, ruf, Sabre Travel Network, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, Wirecard und Xamine.

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Leonhardsweg 2, 82008 Unterhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: presse@v-i-r.deinfo@v-i-r.de, Internet: www.v-i-r.de

Die Pressemeldung als pdf zum Download finden Sie hier.

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
produkt