Was macht eigentlich ...

… das Travel Start-up Let’s Yalla?

Ein Interview mit Katharina Seehuber (Gründerin vom Travel Start-up Let’s Yalla)

Wie kam Euch die Idee zu Let’s Yalla?

Das Problem der sogenannten Dead Seats ist weit verbreitet unter Airlines und Charterfluganbietern. Mit Auslastungsquoten, die die 90%-Marke selten überschreiten, bleiben viele Sitzplätze unverkauft und werden zum Verlustgeschäft für den Fluganbieter.
Verstärkt wird diese seit Jahrzehnten bekannte Problematik aktuell durch sinkende Flugbuchungszahlen, die den politischen und geopolitischen Entwicklungen der vergangenen Jahre zuzuschreiben sind, sowie durch ein verändertes Reiseverhalten der Fluggäste beispielsweise  durch sinkende Buchungen von All-Inklusive-Paketen, stattdessen gesteigerte Nachfragen nach Individualreisen oder die Zunahme selbst getätigter Onlinebuchungen. Dieses Potenzial der unverkauften Sitzplätze wollten wir nutzen!

Was genau funktioniert Let’s Yalla für Fluganbieter und  was unterscheidet Euch von anderen Vertriebskanälen?

Mehr denn je sind Fluganbieter auf neue Vertriebskanäle für Flugtickets angewiesen. Let’s Yalla ist in diesem Strauß an Vertriebsmöglichkeiten einzigartig: eine Plattform, auf der Restplatztickets in Flügen nur am nächsten Tag abgestoßen werden können – kurzfristig und vergünstigt. Let’s Yalla bietet einen spezialisierten Zugang zu besonderen Zielgruppen, die vom normalen Reisegeschäft selten angesprochen werden. Die technische Einbindung ist einfach und schützt dank einer Automatisierung vor täglichem Mehraufwand. Kurz gesagt: Anstatt auf den Restplätzen sitzen zu bleiben oder selbst Anstrengungen zu unternehmen, diesen Nischenmarkt anzuvisieren, bietet Let’s Yalla seinen Partnern einen zusätzlichen Verkaufskanal und somit die Möglichkeit, ihr Einkommen pro Flug noch einmal kurzfristig zu erhöhen, ohne dabei Risiken einzugehen.

Warum sollten Endverbraucher Let’s Yalla nutzen?

Auch auf Userseite ist das Konzept ansprechend und einmalig: wahres Last Minute, oder – wie wir es nennen – ein Final Sale für Flugtickets. Über die Let’s Yalla App kann der Kunde auf Restplatzangebote zugreifen und profitiert dank seiner Spontaneität und Flexibilität von vergünstigten Preisen. Unsere User reisen aus verschiedenen Gründen: die Suche nach günstigen Angeboten, der Wunsch nach einem spontanen Ausbrechen aus dem Alltag, die Möglichkeit, kurzfristig und ohne Planungsaufwand Freunde und Familie zu besuchen – und viele andere. Das Konzept begeistert so sehr, dass wir gerade sogar im Lonely Planet Magazin erwähnt wurden; ein Ritterschlag für jedes Travel Start-up und das bereits zu einem äußerst frühen Zeitpunkt!

Wo steht Let’s Yalla aktuell?

Let’s Yalla ist im Juni diesen Jahres mit einer MVP-Version der App live gegangen. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Testphase arbeiten wir gerade intensiv an der zweiten Appversion, die für Android und iOS kostenlos verfügbar sein wird. Diese wird im User Interface und in der Bedienfreundlichkeit deutlich professioneller sein, weitere Features beinhalten sowie die deutschland- und europaweite Skalierung Let’s Yallas möglich machen. Ein weiterer aktueller Fokus liegt auf dem Abschluss weiterer Partnerschaften mit Fluganbietern, um das Angebot von Let’s Yalla noch auszuweiten. Hier sind wir natürlich immer auf der Suche!

letsyalla-foto3Wer sind die Gesichter hinter Let’s Yalla?

„Wir“ – das ist das Team um die Gründer Ori und Katharina. Ausgestattet sind wir mit einer Varietät an Fähigkeiten von App Development über Projektmanagement bis hin zu Marketing. Und natürlich lieben wir selbst das Reisen und sind erfahrene Backpacker, die immer auf der Suche nach günstigen Flügen waren und sind. Auch wenn das Reisen in letzter Zeit aufgrund des Workloads doch etwas schwierig bis schier unmöglich geworden ist – wir bleiben dran und freuen uns schon auf weitere eigene Erfahrungen mit Let’s Yalla!

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
produkt