Was macht eigentlich ...

…das Travel Start-up mylike?

Ein Interview mit Uwe Hering (Gründer vom Travel Start-up myLike)

mylike- Wem vertrauen wir?Wie kamt Ihr auf die Idee von myLike?

Ich war viel unterwegs und dachte dabei immer, dass alle Informationen wo ich hingehen und was ich tun kann, jederzeit und einfach mobil im Internet abrufbar seien. Zeit für die Planung hat man ja meist nicht. Aber tatsächlich wird man durch die verschiedenen Quellen überladen und meistens hat man ein komisches Gefühl, da sie oft anonym sind und man keine Beziehung zu den Empfehlenden hat.

Daraufhin dacht ich mir dass es eigentlich doch ideal wäre, immer und überall Zugriff auf die Empfehlung von Leuten zu haben, denen man vertraut und die einem die passendsten Tipps geben – seinen Freunden!

Und wie habt Ihr diese Idee dann umgesetzt?

Das einzigartige Konzept von myLike entstand aus dieser Idee: Jeder User entscheidet individuell auf welche Quellen er für eine bestimmte Suche zugreifen möchte. Auch entscheidet er pro eigenem myLike – so nennen wir alle Plätze in myLike – wer diese sehen kann. Das können seine Freunde, Gruppen aber auch Unternehmen sein denen er vertraut – anstatt der grauen Masse.

MyLike kann somit für eine gesamte Urlaubsplanung oder ein Dinner in der eigenen Stadt genutzt werden. Eine spannende Location oder ein schöner Platz kann schnell gespeichert und wiedergefunden werden. Auch Jahre nach einer Reise kann man immer noch genau nachvollziehen wo man war – durch geolokalisierte myLikes, die mit eigenen Kommentaren, Bildern, Videos und Bewertungen personalisiert sind. Keiner kann diese verändern oder manipulieren. Die Sichtbarkeit nach außen entscheidet jeder Nutzer individuell pro myLike. Und das ganze werbefrei und ehrlich. Wir sehen myLike für den privaten Nutzer als kleines ‚mobiles schwarzes Buch’ in dem er dedizierte Seiten freigeben kann und mit dem er Einblick in die ‚schwarzen Bücher’ seiner Freunde bekommt.

Gibt es so was nicht schon und worin unterschiedet Ihr Euch von anderen Bewertungsplattformen?

Erstaunlicherweise nein – nicht mit der konsequenten Umsetzung von Vertrauen, Relevanz und Schutz der Privatsphäre wie bei myLike. Es gibt zwar Empfehlungsplattformen wie Tripadvisor, Yelp oder Foursquare aber die basieren auf der aggregierten Meinung der Masse: was die Mehrheit sagt ist gut! Aber ist das auch das was wir suchen? Nur um die 2% der Nutzer bewerten tatsächlich auf diesen Plattformen nachdem sie irgendwo waren. In myLike sind es 100% – denn ohne Bewertung ist es nicht nach außen sichtbar. In myLike ist 100% des Inhaltes von den Nutzern erzeugt – mit Ihrer Identität dahinter – und nicht vom System vorgegeben. Tatsächlich kann jeder jeden Punkt der Welt in myLike anlegen. Dabei – und das ist noch ein wesentlicher Unterschied von myLike – entscheidet jeder Nutzer ob das myLike für andere sichtbar sein soll oder rein privat ist.

Wer ist die Zielgruppe von mylike?

Eigentlich Jeder, der sozial vernetzt ist und ein Smartphone hat – das sind fast 1 Milliarde Menschen. Wir haben speziell darauf geachtet, dass myLike im Design nutzerfreundlich die Werte Vertrauen, Relevanz und Qualität transportiert. Passend sowohl für ‚Millenials’ mit dem Anspruch auf Individualität kombiniert mit der Möglichkeit des bewussten Teilens, aber auch für ‚Best Agers’, die lebenslustig die Welt erforschen. Es gibt aber natürlich auch klare Power User und spannende Anwendungen für Unternehmen. Wir sehen starke Traktion bei Flugpersonal, Expats, Geschäftsreisenden, Digitalen Nomaden, Blogger, Studentengruppen wie Erasmus Student Network und Airbnb Hosts.

mylike3Wie können Unternehmen aus der Touristikbranche myLike für sich nutzen?

Für die Kunden sind Unternehmen wie ein Hotel Vertrauenspersonen. Und es ist ganz normal als Gast ein Hotel, Reisebüro, Limosinenservice oder einen Airbnb-Gastgeber nach dessen Empfehlungen für tolle Plätze zu fragen. Bisher bekommt man eine Karte mit Kreuzchen darauf oder einen Zettel voller Adressen – beides geht schnell verloren und ist auch nicht immer hilfreich. Oder das Hotel hat eine eigene App, die der Kunde runterladen muss – und oft gleich wieder löscht wenn er das Hotel verlässt.

Mit myLike ist das anders. Ein Hotel, zum Beispiel, kann seine Tipps für die Umgebung direkt auf das Smartphone eines Gastes geben – vor oder währen seines Aufenthaltes, ohne hotelspezifische Software oder Hardware. Mobil, weltweit einsetzbar, 24/7 verfügbar, geolokalisiert, strukturiert, werbefrei und mit personalisierten Inhalten. Es ist auch möglich via Widget die Tipps auf der eigenen Webseite zu integrieren. Diese Tipps können einzeln oder als Touren vorab definiert oder, ganz wichtig, individuell pro Gast zusammengestellt werden. Der Kunde kann sie auch mit seiner Reservierung oder im Gespräch mit dem Concierge bequem erhalten und mit seinen eigenen oder denen seiner Freunde kombinieren – wenn er möchte. Also ein privates Reiseplanungstool, das nicht gleich wieder gelöscht wird, wie bei einer dedizierten Hotel-App, mit der Fähigkeit auf vertrauensvolle Quellen zuzugreifen und all die tollen Orte mit eigenen Kommentaren, Beurteilungen und Photos/Videos zu personalisieren. Somit ist das Hotel mit seinen Tipps vor, während und auch nach der Reise immer sichtbar – als vertrauensvolle Quelle. Hier ein Link dazu.mylike4

MyLike ist auch eine potentielle Quelle für neue Kunden: falls zum Beispiel ein Hotel von anderen myLike-Nutzern als myLike angelegt wurde und empfohlen wird, kann man es buchen, denn was ist besser als eine Empfehlung durch einen Freund. Buchung geht demnächst sogar direkt, wenn das Hotel das möchte!

Wichtig ist nochmal zu erwähnen, dass Unternehmen, die in myLike von Nutzern eingestellt wurden keine Möglichkeit haben ihr ‚Ranking’ und Sichtbarkeit zu manipulieren – das ist einr der Grundwerte der Plattform. Sie sehen auch nicht unbedingt alle Bewertungen, da die individuelle Sichtbarkeit eingestellt werden kann.

Wemylike5r steht hinter myLike?

myLike wurde 2014 in München von mir, Uwe Hering, Marc Schallehn und Anja Wilbert gegründet und entwickelt. Das Team hat internationale Gründungs- und Innovations-Erfahrung und ergänzt sich perfekt in den wichtigen Themen der User Experience, Entwicklung und Vermarktung. Zusätzlich werden Business Development, Social Media und Design von Steffen, Mirachandra und Siggi umgesetzt.

Wie plant Ihr mit myLike Geld zu verdienen?

Die Idee hinter myLike ist bereits 6 Jahre alt, wir haben aber erst angefangen als wir verstanden und verifiziert haben wie wir Geld verdienen können. Werbung und bezahltes Ranking sind für myLike keine Option. Wir haben trotzdem multiple Arten der Monetarisierung. Die zwei wichtigsten sind B2B orientiert: Affiliate Marketing und SaaS. Wenn ein Freund mir ein Hotel empfiehlt werde ich dort mit hoher Wahrscheinlichkeit hingehen. Warum also nicht direkt in myLike buchen? Wenn Unternehmen myLike als Service Tool nutzen wollen, können sie dies gegen eine geringe monatliche Gebühr machen und sparen sich die Entwicklung und Wartung eigener Lösungen.

Wie ist der Status Quo von myLike?

Wir sind Ende August 2016 im Apple App- und Google Play Store live gegangen – Deutsch und Englisch, weitere Sprachen folgen. Die mobile Lösung wird nach und nach durch eine Desktop-Variante und APIs ergänzt. Wir haben noch viele interessante Funktionen geplant – freuen uns aber erst mal sehr auf das Feedback unserer Nutzer und Kunden. Wir haben schon über 800 Hotels/Hostels, die myLike als ‚Mobile Concierge’ einsetzen möchten, z.B. die Deutschen Jugendherbergen, DERAG livinghotels, Provocateur Berlin (Gekko Group). Dazu kommen Limousinenservices, Studentengruppen wie Erasmus Student Network (ESN), Reiseunternehmen, Eventorganisatoren und Digitale Nomaden Gruppen die myLike nutzen und im Markt bekannt machen. Zudem haben wir auch schon erste Affiliate Partner an Bord. Wir suchen noch nach einer effektiven Lösung um direkte Hotelbuchungen zu ermöglichen – gerne sind wir hier offen für Vorschläge, die dem Kunden die Sicherheit gibt den besten Preis zu bekommen.

Ach ja, und wir haben gerade auch den ‚smart urban pioneer’ Award von Daimler, smart Magazine, gewonnen – als innovativste Lösung, die das Leben in der Stadt verbessert. Und als Newcomer sind wir gerade beim Travel Industry Club als eine der drei besten Reise Apps 2016 gewählt worden.

Mylike findet Ihr auch im Apple App- und Google Play Store.

Lesen Sie mehr News

Wir informieren Sie über aktuelle Themen von und für die Touristik.

Alle Beiträge finden Sie in unserem News-Bereich aufgelistet. Oder wählen Sie aus unseren News-Kategorien einen Themenbereich und lesen Sie nur die jeweiligen Themenbeiträge.

 
presse
Marktforschung
juristisches
produkt
2-michi
experten
events
bunt