Beiträge

Ägypten Pressemeldung Winterbuchungen 2018

Ägypten und Dubai machen das Rennen: Dies ist das Hauptergebnis einer Markterhebung, die der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) zu den beliebtesten Reisezielen über Weihnachten und Silvester 2018 erhoben hat.

Kurztrips haben weiter Auftrieb: Das ist das Ergebnis einer Erhebung durch den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) und die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR).

VIR Daten & Fakten 2018 Foto Cover

Die Chancen der Digitalisierung nutzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Diesen Appell richtete Verbandschef Michael Buller auf dem heutigen „Online Summit 2018“ des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) der ITB Berlin an alle Marktteilnehmer.

Fotolia Business

Die Touristik-Branche setzte bereits in den frühen Phasen des globalen Internetaufschwungs die abstrakten technischen Möglichkeiten der Digitalität in konkrete Vorteile für die Verbraucherinnen und Verbraucher um. Reisende konnten fortan in Eigenregie das Angebot an Flügen, Hotels, Mietwagen, Ferienwohnungen, Last-Minute-Reisen, Pauschalreisen sowie Kreuzfahrten gezielt durchsuchen, Preise vergleichen, individuelle Urlaubspakete zusammenstellen und diese am Ende auch völlig selbstständig buchen.

Eric la Bonnardière Evaneos

München, 13. September 2017 – Zuwachs beim Branchenverband der digitalen Touristik: Mit Evaneos, dem Spezialisten für maßgeschneiderte Individualreisen, kann der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) nach seiner Umstrukturierung ein neues Mitglied im Cluster OTA (Online Travel Agency) in seinen Reihen willkommen heißen.

Fotolia Urlaub suchen Globus

Eine gemeinsame Studie des VIR und der Marktforschungsgesellschaft GfK zeigt weiteren Aufwärts-Trend der Urlaubsbuchungen über Online-Reiseportale.

Daten Fakten 2017

Hier finden Sie einen Auszug aus den Ergebnissen der “VIR Daten und Fakten zum Online-Reisemarkt 2017”.

Charts

Der vergleichende Blick auf die Buchungswege der Kurzurlaubsreisen 2018, zeigt, dass die digitalen Kanäle hier bereits dominieren. Für den Gesamtmarkt ab einer Übernachtung liegt der Anteil der Onlinebuchungen bei allen vorab gebuchten Reisen bei 55%, per E-Mail gebuchte Reisen bei 14%.

2018 wurden erstmals mehr Urlaubsreisen per Online-Buchung gebucht als im persönlichen Gespräch. Dies kennzeichnet einen Meilenstein ins langfristigen, durch die Digitalisierung getriebenen, Strukturwandel bei der Urlaubsbuchung. Es ist davon auszugehen, dass der Anteil der Buchungen in den kommenden Jahren weiter ansteigen wird.

Schaut man auf wichtige Urlaubsarten der Deutschen, findet man die höchsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle bei Städtereisen, Familien- und Aktivurlauben. Gesundheitsurlaube und Kreuzfahrten haben aktuell noch vergleichsweise niedrige Onlinebuchungsanteile.

Schaut man auf die wichtigsten Reiseziele der Deutschen, findet man die höchsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle bei Urlaubsreisen nachFrankreich, in die Niederlande und nach Großbritanien. Reisen nach Griechenland, Polen und in die Türkei haben die niedrigsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle.

Der Anteil der Buchungen über digitale Kanäle ist in allen Organisationsformen deutlich gestiegen. Am höchsten sind die Werte bei der Bausteinreise sowie der Einzelbuchungen von “anderen” Leistungen (z.B. Mietwagen).