Beiträge

Branchentreff der Gründerszene – Beim ersten eTravel Start-up Day präsentieren auf der eTravel World junge Unternehmen ihre innovativen Geschäftsmodelle

München, 12. Dezember 2017 – Wohin geht die Reise? Für die Digital-Touristik wird 2018 ein ebenso spannendes wie herausforderndes Jahr. Neue, rechtliche Rahmenbedingen werden ebenso einen Einfluss auf die Industrie haben, wie die Insolvenz der Air Berlin und das veränderte User-Verhalten der Kunden.

Noch mehr frischer Wind im VIR: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) begrüßt erneut drei neue Mitglieder aus dem Segment der Travel Start-ups. Der rege Zulauf ist unter anderem ein Resultat der neuen Struktur, die zu Beginn des Jahres eingeführt wurde und den Newcomern der Branche besonders gute Konditionen ermöglicht.

David Neisinger und Aimie Sarah Henze ArtNight

Ein Interview mit  David Neisinger und Aimie-Sarah Henze (Gründer von ArtNight)

Johannes Reck GetYourGuide

Auf den ersten Blick war der Wahlkampf dieses Jahr monoton und langweilig. Die Wahlkampagnen haben sich kaum voneinander unterschieden und in einer Zeit des nationalen Populismus war es offenbar passender, die Wähler in ihrem Dauerschlaf zu belassen als sie mit unangenehmen Wahrheiten zu konfrontieren.

Ausflugsbild meine Landausflüge

„Meine Landausflüge“ (www.meine-landausfluege.de), ist eine unabhängige Buchungsplattform für Kreuzfahrt-Ausflüge.

... noch mehr Strandkörbe

Arne Pokrandt und Niclas Apitz erzählen im Interview wie sie mit dem Start-up Strandbutler das Buchen von Strandkörben digitalisiert und vereinfacht haben.

Volunteer World Mensch mit Affe

Ein Interview mit Pascal Christiaens, Co-Founder von Volunteer World. Das Start-up war 2016 Finalist im VIR Innovationswettbewerb „Sprungbrett“.

Gruppenfoto_neue Start-ups August_an Blog angepasst

Typisch Touristik, Unplanned, Sleeperoo, Acomodeo und haveitback.com sind neue VIR-Mitglieder im Cluster Start-up.