Beiträge

Der VIR startet den Ticket-Verkauf für die neu gestalteten Innovationstage

Teilnahme sichern bei den Innovationstagen des VIR mit einem neuen Format und neuer Location am 18. und 19. Juni 2024 in Berlin.

Stellenanzeigen für Tourismusstudierende Dezember 2023

Aktuelle Stellenanzeigen für Praktika und Berufseinsteiger in der Touristik der VIR Mitgliedsunternehmen.

Erste TIC & VIR Travel Start-up Night 2024 auf der CMT in Stuttgart

Die Suche nach dem “Travel Start-up 2024” geht los. Am 18. Januar startet die Eventreihe TIC & VIR Travel Start-up Nights auf der Messe CMT in Stuttgart.

DevWeekend zum Thema Blockchain in München

Ende Januar findet in München das DevWeekend zum Thema Blockchain bei FTI statt. Innovationen und Entwicklungen stehen dabei im Fokus.

Avanera ist das Travel Start-up 2023 und gewann das TIC & VIR Travel Start-up Night Finale 2023

Avanera ist der Sieger der TIC & VIR Travel Start-up Nights 2023 und gewann somit den Titel “Travel Start-up 2023” im großen Finale in München.

VIR Präsidiumswahl 2023

VIR-Mitglieder stimmen auf der alljährlichen Mitgliederversammlung über die Vorsitzenden und deren Stellvertreter für die jeweiligen Verbands-Cluster ab.

Rückblick: Die 4. TIC & VIR Travel Start-up Night 2023 in Zürich

Bei der vierten TIC & VIR Travel Start-up Night bei Chain4Travel & Hotelplan in Zürich hatten wieder fünf spannende Travel Start-ups die Möglichkeit, vor einem interessierten Publikum zu pitchen und dieses von ihrem Konzept zu überzeugen.

Das Travel Start-up Night Finale 2023

Nach erfolgreicher Durchführung von vier TIC & VIR Travel Start-up Nights ist es nun wieder an der Zeit das Travel Start-up des Jahres 2023 zu küren.

Travelport macht umweltfreundliches Reisen einfacher

VIR Mitglied Travelport macht umweltfreundliches Reisen einfacher – durch eine Kooperation mit Google können Reisende mit einer neuen Funktion auf der Buchungsplattform Travelport+ automatisch ihren CO2-Fußabdruck bei Flugbuchungen berechnen lassen.

OTA’s erhalten keine Vorzugsbehandlung bei der EU-Pauschalreiserichtlinie

Mit „totalem Unverständnis“ reagiert der VIR auf die Aussagen des DRV im Rahmen des Hauptstadtkongresses über eine Bevorzugung von OTA’s und einer Benachteiligung klassischer Veranstalter bei der EU-Pauschalreiserichtlinie.