Beiträge

VIR mit neuen Gesichtern für Präsidium und Beirat: Nicole Zapp, Jörg Hauschild und Boris Raoul bekleiden künftig Schlüsselpositionen im führenden Verband der Digital-Touristik.

Andere sprechen nur über das Boomland China – der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) reist hin und ermöglicht Interessierten bereits zum dritten Mal eine Delegationsreise.

Deutsche Präsenz auf der Leitmesse der chinesischen Reiseindustrie: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) plant auch für das kommende Jahr wieder einen Gemeinschaftsstand deutscher Touristik-Unternehmen auf der ITB China 2020, die vom 13. bis 15. Mai 2020 in Shanghai stattfindet.

Auch im nächsten Jahr ist eine Reise in Planung, voraussichtlicher Reisetermin für das Hauptprogramm wird der 9.5. bis 16.5.2020 sein. Neben dem fest eingeplanten Besuch der ITB China in Shanghai wird die dritte Delegationsreise auch neue Programmpunkte enthalten. Teil des Vorprogramms könnte ein Aufenthalt in Shenzhen sein. Shenzhen ist eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt und aufgrund ihres Status als Sonderwirtschaftszone von besonderer Bedeutung für ausländische Investoren und Unternehmen.

ITB China

Mehr als 20 führende Vertreter der chinesischen Reiseindustrie aus China lernen am 5. März 2019, einen Tag vor dem Start der weltgrößten Reisemesse ITB Berlin, die europäische Reiseindustrie kennen und können dabei wertvolle Informationen sammeln.

Das Programm für die VIR Online Innovationstage 2018 steht fest. Hochkarätige Referenten erwarten die Gäste mit spannenden Vorträgen in den Sessions „China“ und „Voice Search“.

China ist auch touristisch auf der Überholspur: Das ist das Fazit, das eine 20-köpfige Delegation des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) mit Hinblick auf ihre Reise nach Shanghai anlässlich der ITB China zieht.