Man möge sich vorstellen, das Geschäftsmodell des Einzelhandels wird unter die Lupe genommen und dabei stellt man fest, er hat tatsächlich nicht alle Produkte, die es im Markt gibt, in seinem Sortiment. Darüber hinaus ist man verwundert, dass der Einzelhändler tatsächlich an den Waren, die er ins Regal stellt, Geld verdienen will.

Ein Gastbeitrag von Thomas Wilde Starke Bilanz und deutlicher Weckruf in Richtung Reiseindustrie:  das Reiseland Deutschland hat mit 79,7 Millionen internationalen Übernachtungen zum sechsten Mal in Folge einen Rekord eingefahren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten von Januar bis Dezember 2015 um 4,1 Millionen […]

VIR Vorstand Michael Buller

Facebook präsentierte vor einigen Wochen seine neue Strategie in San Francisco. So wie üblich, präsentierte Mark Zuckerberg, wohin die Reise von Facebook gehen soll. Interessant war allerdings das, was Facebook Messenger-Chef David Marcus zeigte: nämlich wie man im Messenger via Dialog Schuhe kauft. Das hört sich auf den ersten Blick noch nicht so spektakulär an, aber […]

Sprungbrett

Häufig sind wir begeistert von den Innovationen, die Start-ups immer mehr in die digitale Touristik bringen. Quereinsteiger erobern mit ganz neuen Geschäftsmodellen den Markt im Sturm und erreichen damit unterschiedlichste Zielgruppen. Für viele etablierte Unternehmen bedeutet das entweder Konkurrenz fürs eigene Geschäftsmodell oder im besten Fall, einen neuer Geschäftspartner.

Der VIR hat seit vielen Jahren mit der Start-up Szene zu tun und das nicht nur, weil die meisten unserer Mitglieder ursprünglich als Start-up gestartet sind oder weil wir seit vielen Jahren den VIR Innovationswettbewerb Sprungbrett veranstalten. Vielmehr jedoch, weil viele Ideen und Trends aus der Start-up Szene in Kürze auch die „etablierte“ Industrie prägen […]

VIR Vorstand Michael Buller

Microsoft (übrigens auch der Gründer von Expedia) stellte die Tage seine neue Strategie vor und diese ist wirklich bemerkenswert. Heute kennt man Microsoft als komplettes Betriebssystem oder in  Teilen von den Office Programmen, die wir vermutlich täglich nutzen.

Der VIR beschäftigt sich stets mit Innovationen für die digitale Touristik. Unser Ziel ist es, dass Reisende von Anfang bis zum Ende ihres Urlaubs optimal online beraten und betreut werden. Ständig sind wir auf der Suche nach neuen Unternehmen mit Ideen, die unsere Branche weiterbringen.

Sprungbrett

Wir suchen wieder frische Ideen von Start-ups und etablierten Unternehmen: Nur noch wenige Wochen läuft die Bewerbungsphase des diesjährigen VIR Innovationswettbewerbs Sprungbrett. Gesucht werden Innovationen in den Kategorien Start-up* und Established.

VIR Vorstand Michael Buller

Mein Thema der Woche ist eigentlich ein Thema, dass mich nun bereits seit vielen Jahren begleitet. Denn solange beobachte ich schon, dass in allen Branchen die Schlacht um die folgende Frage geführt wird: wer ist eigentlich der bessere Vertriebskanal, ON oder OFF?

Unser ehemaliger Sprungbrett-Sieger Komoot startet weiter durch. Erst kürzlich haben wir in diesem Artikel über den Erfolg des Unternehmens berichtet. Ab heute ist eine neue Version der Komoot App verfügbar und bietet Outdoor-Sportlern viele neue Features: