Die Datei zum Download enthält die Ergebnisse der Reiseanalyse 2018 für den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR), ermittelt von der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR).
Sie zeigt die Verteilung der Reiseausgaben nach Buchungsstellen/Buchungswegegruppen.

Eckdaten der Urlaubsnachfrage

 

Im letzten Jahr unternahmen die Deutschen knapp 71 Mio. Urlaubsreisen (5 Tage und länger) und 88 Mio. Kurzurlaubsreisen (2 bis 4 Tage Dauer). Für Urlaubsreisen gaben sie dabei insgesamt 73 Mrd. € aus, für Kurzurlaubsreisen knapp € 24 Mrd.

Urlaubsreisen gehören heute in Deutschland zum festen Konsumrepertoire: 63% sind „regelmäßig Reisende“, nur 13% haben in den zurückliegenden 3 Jahren gar keine Urlaubsreise unternommen. Dies ist ein Grund für die hohe Stabilität der Gesamtnachfrage.

*Selten-Reisende = in den letzten drei Jahren keine Urlaubsreise (aber evtl. früher)

*Intervall-Reisende = in den letzten drei Jahren in einem oder zwei Jahren mindestens eine Urlaubsreise

*Regelmäßig-Reisende= in den letzten drei Jahren in jedem Jahr mindestens eine Urlaubsreise

Die meisten Menschen machen pro Jahr nur eine Urlaubsreise von mindestens 5 Tagen Dauer. 22% aller Urlaubsreisen sind zusätzliche Urlaubsreisen von Personen, die mehrmals im Jahr in den Urlaub fahren.

 

 

2019 unternahmen gut 78% der Bevölkerung in Deutschland mindestens eine Urlaubsreise von fünf Tagen oder länger. Seit Mitte der 1990er Jahre liegt die Urlaubsreiseintensität recht stabil auf dem hohen Niveau von etwa 3/4 der Bevölkerung.