Charts

Der vergleichende Blick auf die Buchungswege der Kurzurlaubsreisen 2019, zeigt, dass die digitalen Kanäle hier bereits dominieren. Für den Gesamtmarkt ab einer Übernachtung liegt der Anteil der Onlinebuchungen bei allen vorab gebuchten Reisen bei 58%, per E-Mail gebuchte Reisen bei 13%. Insgesamt wurden im letzten Jahr bei 2 von 3 Reisen zumindest ein Bestandteil online gebucht.

2019 wurden erneut mehr Urlaubsreisen per Online-Buchung gebucht als im persönlichen Gespräch. Diese Feststellung bekräftigt den langfristigen, durch die Digitalisierung getriebenen Strukturwandel bei der Urlaubsbuchung. Es ist davon auszugehen, dass der Anteil der Online-Buchungen in den kommenden Jahren weiter ansteigen wird.

Bei den analog gebuchten Reisen dominiert klar die Pauschalreise.

analog=im persönlichen Gespräch, per Telefon oder per Brief/Fax gebucht