Reiseportale im Check

Im Internet tummeln sich zahlreiche Reiseportale – da fällt die Auswahl oft schwer. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, einen geeigneten Anbieter für Ihre Reisebuchung auszuwählen:

  • Trägt die Website ein unabhängiges Gütesiegel?

Auf dem Markt kursiert eine Vielzahl teils dubioser Gütesiegel. Der VIR empfiehlt die TÜV Süd S@fer-Shopping Zertifizierung bei Online-Reiseportalen.
Für alle Siegel gilt: Es sollte eine Erklärung des Prüfverfahrens aufgezeigt werden. Ein Testergebnis, das auf eigenen Angaben des geprüften Unternehmens beruht, ist nicht unabhängig.

  • Ist der Anbieter leicht zu identifizieren?

Im Impressum sollten Sie Angaben zu Firmennamen, Rechtsform (z.B. GmbH), Vertretungsberechtigten, Adresse, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und Handelsregisternummer finden können. Vorsicht ist bei Anbietern geboten, die lediglich ein Postfach oder eine 0900-Nummer angeben.

  • Gibt es Erfahrungsberichte zu dem Anbieter?

Sofern Ihnen der Anbieter der Reise unbekannt ist, empfiehlt es sich, im Internet zu recherchieren. Im Zeitalter von Web 2.0 finden sich auf Bewertungsseiten und Blogs wichtige Hinweise, um sich einen fundierten Eindruck zu bilden.

  • Wie erreiche ich den Anbieter?

Der Anbieter sollte über eine Service-Hotline oder eine andere Kontaktmöglichkeit erreichbar sein. Gestaltet sich die Kontaktaufnahme schwierig oder verfügt der Anbieter nur über eine Bandansage am Telefon, ist von einer Buchung eher abzusehen.

  • Wie lauten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen?

Die AGB’s des Anbieters sollten leicht einzusehen sein. Daraus geht beispielsweise hervor, wer genau der jeweilige Vertragspartner ist. Hilfreich sind auch die sogenannten FAQ’s (Frequently asked questions) — also häufig gestellte Kundenfragen.

  • Sind meine Daten sicher?

Der Buchungsbereich, in dem der Kunde seine Daten eingibt, sollte über die sogenannte SSL-Verschlüsselung verfügen. Das betrifft ebenso Adress- wie auch Zahlungs-Details. Man erkennt die Verschlüsselung daran, dass der Name der Seite mit „https“ beginnt.

  • Ist der Buchungsvorgang transparent?

Seriöse Anbieter achten auf Transparenz bei der Buchung, damit Sie auch nur das kaufen, was Sie wirklich wollen. Zusatzprodukte, wie z.B. ein Umbuchungsschutz, sollten nicht voreingestellt oder von vornherein ausgewählt sein.

Fazit:

Urlauber sollten prinzipiell niemals vorschnell buchen oder sich allzu sehr von Schnäppchenangeboten leiten lassen. Bei der Auswahl des Anbieters heißt es genauso sorgfältig vorzugehen, wie bei der Auswahl der Unterkünfte oder der Reiseroute selbst.