Studien Last-Minute-Reisen

Als Last-Minute-Reise wird eine Reise bezeichnet, dessen Anreisetag innerhalb von 14 Tagen nach Buchung liegt.

In unseren Studien finden Sie unter anderem Auskunft darüber, welche Reiseziele die Deutschen bei Last-Minute Reisen bevorzugen, wieviel sie für eine Last-Minute-Reise bezahlen und wieso Last-Minute-Reisen online bzw. nicht online gebucht werden. Die Daten werden jährlich von unserem Partner Ulysses-Webtourismus erhoben.

Anmerkung:
Die Last-Minute-Reise wird zwar per definitionem innerhalb von 14 Tagen vor Reiseantritt gebucht, die Suche der Interessenten nach einem passenden Angebot beginnt jedoch nicht selten vier bis sechs Wochen vor dem geplanten Antritt der Reise.
Somit ist folglich der Zeithorizont, in dem sich Last-Minute-Interessierte mit der Thematik „Kurzfristreise“ und gegebenenfalls einer Buchung beschäftigen, deutlich größer als die Zwei-Wochen-Definition. Vor allem dieser Unterschied zwischen der Last-Minute-Buchung und dem Last-Minute-Zeithorizont führt in der Wissenschaft zu unterschiedlichen Messungen des Last-Minute-Marktvolumens. Web-Tourismus orientiert sich bei der Messung und Ermittlung nur an faktisch meßbaren Größen, also an der oben genannten Zwei-Wochen-Definition.