Tourismus Marktforschung

Der VIR finanziert und betreibt Marktforschung im Bereich des Online-Tourismus.

In Zusammenarbeit mit renommierten Marktforschungsunternehmen wie beispielsweise die GfK, die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) und Ulysses Webtourismus veröffentlichen wir jährliche Studien zum Reisemarkt sowie allgemeine Statistiken zur Entwicklung der Internetnutzung.

In unserer Datenbank finden Sie Studien zu folgenden Schwerpunkten:

Sie verfügen über eine relativ hohe formale Schulbildung.

Kreuzfahrtkunden sind vergleichsweise alt, knapp 70% sind 50 Jahre und älter.

Die beliebtesten Fahrtgebiete für Kreuzfahrten der deutschen Bevölkerung waren 2017 Nordeuropa inkl. Ostsee, gefolgt vom Mittelmeer und Nordamerika/Karibik.

Die durchschnittlichen Ausgaben für eine Kreuzfahrt auf See sind etwa doppelt so hoch wie bei allen Urlaubsreisen. Generell verzeichnen wir sowohl bei den Gesamtausgaben wie auch bei den Ausgaben für Kreuzfahrten auf See langfristig deutliche Steigerungen.

Eckdaten der Urlaubsnachfrage

Im letzten Jahr unternahmen die Deutschen knapp 69,6 Mio. Urlaubsreisen (5 Tage und länger) und 82,1 Mio. Kurzurlaubsreisen (2 bis 4 Tage Dauer). Für Urlaubsreisen gaben sie dabei insgesamt knapp € 73,4 Mrd. aus, für Kurzurlaubsreisen gut € 23 Mrd.

Der Blick auf die Altersverteilung bei Urlaubsreisearten zeigt spannende Details: Während bei jungen Reisenden eher Bade- und Strandurlaub beliebt sind, so machen Reisende mit gehobenem Alter öfter Erholungsreisen/Entspannungsurlaub.

Ranking der genutzten Verkehrsmittel seit Anfang der 1990er Jahre unverändert: Auto (inkl. Pkw mit Wohnwagen oder Wohnmobil) vor Flugzeug, Bus und Bahn. Marktanteilsgewinne in dieser Zeit beim Flugzeug zu Lasten der anderen Verkehrsmittel.

In den letzten zehn Jahren hat sich die durchschnittliche Urlaubsreisedauer bei Hauptreisen und zusätzlichen Urlaubsreisen kaum verändert. Die durchschnittliche Urlaubsreisedauer bezogen auf alle Urlaubsreisen der Deutschen 2018 betrug 12,1 Tage und ist damit im Vergleich zu den Vorjahren weitestgehend unverändert geblieben.

Urlaubsreisen gehören heute in Deutschland zum festen Konsumrepertoire: 62% sind „regelmäßig Reisende“, nur 14% haben in den zurückliegenden 3 Jahren gar keine Urlaubsreise unternommen. Dies ist ein Grund für die hohe Stabilität der Gesamtnachfrage.

*Selten-Reisende = in den letzten drei Jahren keine Urlaubsreise (aber evtl. früher)

*Intervall-Reisende = in den letzten drei Jahren in einem oder zwei Jahren mindestens eine Urlaubsreise

*Regelmäßig-Reisende= in den letzten drei Jahren in jedem Jahr mindestens eine Urlaubsreise

Die meisten Menschen machen pro Jahr nur eine Urlaubsreise von mindestens 5 Tagen Dauer. 21% aller Urlaubsreisen sind zusätzliche Urlaubsreisen von Personen, die mehrmals im Jahr in den Urlaub fahren.