Tourismus Marktforschung

Der VIR finanziert und betreibt Marktforschung im Bereich des Online-Tourismus.

In Zusammenarbeit mit renommierten Marktforschungsunternehmen wie beispielsweise die GfK, die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) und Ulysses Webtourismus veröffentlichen wir jährliche Studien zum Reisemarkt sowie allgemeine Statistiken zur Entwicklung der Internetnutzung.

In unserer Datenbank finden Sie Studien zu folgenden Schwerpunkten:

2019 wurden erneut mehr Urlaubsreisen per Online-Buchung gebucht als im persönlichen Gespräch. Diese Feststellung bekräftigt den langfristigen, durch die Digitalisierung getriebenen Strukturwandel bei der Urlaubsbuchung. Es ist davon auszugehen, dass der Anteil der Online-Buchungen in den kommenden Jahren weiter ansteigen wird.

Schaut man auf wichtige Urlaubsarten der Deutschen, findet man die höchsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle bei Aktiv- und Familenurlauben und Städtereisen. Gesundheitsurlaube und Kreuzfahrten haben aktuell noch vergleichsweise niedrige Onlinebuchungsanteile.

Schaut man auf wichtige Reiseziele der Deutschen, findet man die höchsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle bei Urlaubsreisen in die Niederlande, nach Frankreich und nach Skandinavien. Reisen nach Griechenland, Polen und in die Türkei haben die niedrigsten Anteile von Buchungen über digitale Kanäle.

Bei den Kurzurlaubsreisen liegt der Anteil der Buchungen über digitale Kanäle in allen Organisationsformen über den Werten bei den langen Urlaubsreisen. Am größten ist der Unterschied bei den Pauschalreisen: Bei den langen Urlaubsreisen wurde ein Drittel der Pauschalreisen digital gebucht; bei den Kurzurlaubsreisen ist der Anteil mit 70% mehr als doppelt so hoch.

Bei den Kurzurlaubsreisen liegt der Anteil der Onlinebuchungen bei allen Urlaubsarten über den Werten bei den langen Urlaubsreisen. Sehr hohe Werte von Onlinebuchungen findet man bei langen und kurzen Urlaubsreisen im Boomsegment der Städtereisen.

Bei den digital gebuchten Reisen zeigt sich der langfristige Strukturwandel der Urlaubsorganisation bereits: Hier dominieren Einzelbuchungen der Unterkunft deutlich vor der Pauschalreise.

digital= per Online-Buchung oder per E-Mail

Bei den analog gebuchten Reisen dominiert klar die Pauschalreise.

analog=im persönlichen Gespräch, per Telefon oder per Brief/Fax gebucht

Bei allen Kurzurlaubsreisen sind Einzelbuchungen der Unterkunft die wichtigste Organisationsform, vor Einzelbuchungen von Fahrscheinen, beides mit positivem Trend. Die Anzahl der Anzahl der vorab gebuchten Kurzurlaubsreisen liegt aktuell bei 70,1 Mio.

Bei Urlaubsreisen ab 5 Tagen Dauer is die Pauschalreise die wichtigste Organisationsform, vor Einzelbuchungen der Unterkunft. Die Anzahl der vorab gebuchten Urlaubsreisen, bei denen mindestens eine Leistung vor Reisebeginn gebucht wurde, lag 2019 bei 62,6 Millionen.

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Reiseziel stehen das Preis-Leistungs-Verhältnis, die schöne Landschaft und ein angenehmes Wetter/Klima im Vordergrund. Aber auch die persönliche Sicherheit und die akzeptable politische und soziale Situation am Reiseziel sind für viele Reisende wichtig.